Tracking pixel

DIPL. PFLEGEFACHFRAU/MANN HF/FH (FACHEXPERTIN/FACHEXPERTE I)80%-100%

Behandlungszentrum für Angst und Depression (BAD) | Solothurn | Tag-Spät-und Nachtdienst

1. Oktober 2020 oder nach Vereinbarung
Ihre Aufgaben
  • Fachlich kompetente Begleitung der Patientinnen und Patienten während ihrer Hospitalisation
  • Zuverlässige Steuerung des Pflegeprozesses im Bezugspflegemodell
  • Konstruktive, interprofessionelle Zusammenarbeit
  • Enge Zusammenarbeit mit der Stationsleitung und der Pflegeexpertise zur Unterstützung der fachliche Umsetzung von Qualitätsthemen auf der Station
  • Übernahme von Controlling-Aufgaben
Ihr Profil
  • Abgeschlossene, vom SRK anerkannte Ausbildung mit Diplom in der Gesundheits- und Krankenpflege (PSKP/AKP/DNII/HF/FH)
  • Mindestens zweijährige Berufserfahrung in der Praxis
  • Absolvierte fachliche Weiterbildung auf Stufe I (NDS, CAS, Bachelor) oder die Bereitschaft diese zu absolvieren
  • Ausgeprägte Sozialkompetenz und Engagement
  • Belastbare und flexible Persönlichkeit, welche den verändernden Herausforderungen des Gesundheitswesen gewachsen ist

Ihre Vorteile

Wiedereinsteigende sind willkommen
Kollegiale Teams, motivierendes Arbeitsklima
Kantonales Spital mit hohen Qualitäts- und Leistungsstandards
Ihr Kontakt
Bei Fragen zur Stelle (Referenz 2783):
Frau Thea-Maria Neie
Stationsleiterin
Tel: +41 (0) 32 627 13 60
Bei Fragen zum Bewerbungsprozess:
Herr Daniel Schär
Tel: 032 627 14 14
Über die Solothurner Spitäler AG

Die Psychiatrischen Dienste sind mit rund 530 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die erweiterte psychiatrische Grundversorgung im ganzen Kanton zuständig. Neben den Notfall- und Krisenzentren steht ein umfassendes Abklärungs-, Therapie- und Beratungsangebot durch die Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und durch die Kinder- und Jugendpsychiatrie zur Verfügung. Die Behandlung wird auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten und erfolgt ambulant, tagesklinisch oder stationär. Die Psychiatrischen Dienste decken auch die Forensische Psychiatrie im Kanton ab. Die Psychiatrischen Dienste sind Lehr- und Forschungsspital der Universität Basel.


Die Station für affektive Erkrankungen des Behandlungszentrums für Angst und Depression (Teil der Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik) wird offen geführt und verfügt über 24 Betten und 6 Tagesplätze, die auf die Behandlung von Menschen ab 18 Jahren mit schweren depressiven Erkrankungen und Angstzuständen spezialisiert ist. Es gibt keine obere Altersgrenze.

Weitere Informationen